Pflegeimmobilien als Kapitalanlage: So lohnt sich ein Investment – Teil 2


In heutigen Zeiten von Nullzinsen und Negativrenditen wird es für Kapitalanleger immer schwieriger, Geld gleichzeitig sicher und ertragssteigernd anzulegen. Wichtig ist dies jedoch vor allem für Unternehmen, die für ihr Kapital eine nachhaltige und renditestarke Anlagemöglichkeit suchen. Kann das Investment in Pflegeimmobilien eine sinnvolle Alternative sein? Es gibt viele Vorteile, aber auch Risiken, die Unternehmer gut abwägen sollten.

Lesen Sie in unserer kleinen Beitragsreihe, unter welchen Bedingungen sich ein Investment in Pflegeimmobilien für Sie lohnen kann.

Teil 2: Erfolgsfaktoren für ein lohnendes Investment

Seniorenheime können also ein lohnendes Investment sein, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Wie bei jeder Immobilie, spielt die Lage eine entscheidende Rolle. Ballungszentren wie das Ruhrgebiet haben hier einen klaren Standortvorteil, denn perspektivisch wird es für die vielen immer älter werdenden Menschen einen hohen Bedarf an Pflegeeinrichtungen geben. Vor allem in den Ruhrgebietsstädten ist der Markt noch lange nicht gesättigt.

Beim Neubau eines Heims ist ein weiterer Erfolgsfaktor eine günstige und gleichzeitig qualitativ hochwertige Erstellung. Hier ist entscheidend, dass die Kosten im kalkulierten Rahmen bleiben und geplante Fertigstellungstermine unbedingt vertraglich festgelegt werden, um eine pünktliche Erstvermietung zu gewährleisten.

Das wesentlichste Kriterium für den wirtschaftlichen Erfolg einer Pflegeeinrichtung ist jedoch die Qualität des Betreibers. Nur vorbildlich geführte Häuser garantieren Investoren eine lohnende Kapitalanlage. Daher sollte auf die Wahl des Betreibers viel Wert gelegt werden. Ein großer und kapitalstarker Betreiber, der bereits mehrere Häuser bei guter Belegung führt, bietet klare Vorteile gegenüber einem Branchenneuling. Ein Besuch in einer vergleichbaren Pflegeeinrichtung desselben Betreibers kann im Vorfeld umfangreiche Erkenntnisse über die Qualität liefern. Ein Tipp: Im Mietvertrag mit dem Betreiber sollte es eine Klausel zur Mietgarantie geben, die den Investor gegen einen etwaigen Leerstand einzelner Wohnungen absichert.

Lesen Sie in Teil 3 der Blogreihe, welche Risiken Sie bei Investments in Pflegeimmobilien kennen und abwägen sollten.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

© 2020  QUADRUM Consult GmbH   │   Impressum  │    Datenschutz    │    Kontakt

  • Grey Twitter Icon
  • Grau Google Places-Symbol