© 2019  QUADRUM Consult GmbH   │   Impressum  │    Datenschutz    │    Kontakt

  • Grey Google+ Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grau Google Places-Symbol

Crowdinvesting mit Immobilien

 

Spezielle Crowdinvesting-Plattformen bringen Projektentwickler und Anleger zusammen. Hierüber können Kleinanleger direkt in große Immobilienprojekte investieren.

 

Was bei der Finanzierung von Start-Ups funktioniert, wird nun auch verstärkt auf Immobilien übertragen. Schon mit kleinen Summen können Investoren einsteigen und sich an Immobilienprojekten beteiligen. Ein verlockendes Angebot, vor allem für diejenigen, die vom Immobilienboom profitieren möchten, sich aber kein eigenes Haus leisten können. Kleinanlegern eröffnet sich somit der Zugang zu einem Marktsegment, dass bisher nur professionellen Investoren vorbehalten war. So können sie von attraktiven Renditen profitieren.

 

Auch für die Immobilienbranche scheinen die Vorteile klar, denn mit dem Crowdinvesting gibt es eine zusätzliche Finanzierungsmöglichkeit neben dem Bankdarlehen und klassischem Mezzanine-Kapital. Crowdkapital ist eine mezzanine Finanzierung, die sich bilanziell zwischen Eigenkapital und Fremdkapital einordnen lässt. Finanziert werden z.B. Projektentwicklungen, Sanierungen oder Immobilienbestände. Somit lassen sich „im Schwarm“ auch kompliziertere Projekte leichter umsetzen. Eine klare Chance für den Investor ist, dass die Rendite bei Crowdinvesting-Projekten dieser Art deutlich über den Werten anderer Anlagestrategien liegt. Die Crowdinvesting-Plattformen werben mit Renditen zwischen 2,5 und 6 Prozent.

 

Entscheidend für den Erfolg der Kapitalanlage ist jedoch ebenso ein transparentes Vorgehen seitens des Vermittlers und des Bauherren. Denn nur wenn der Anleger umfangreiche Informationen rund um geplante Immobilienprojekte erhält und sich auf die gebotene Verzinsung verlassen kann, kann Crowdinvesting eine recht sichere Anlagestrategie sein.

 

Die Wahrscheinlichkeit für das Gelingen eines Projektes beim Immobilien-Crowdinvesting ist zwar relativ hoch. Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es dennoch zu einer Liquidierung des Projektes kommen kann. Daher ist, wie bei anderen Anlagestrategien auch, nicht zu empfehlen, ein Immobilien Crowdinvesting als einzige Anlagevariante zu wählen, sondern das Kapital auf mehrere Projekte zu verteilen. So lässt sich auch das Risiko von Kapitalverlusten minimieren.

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf LinkedIn
Teilen auf Google+
Please reload

Empfohlene Einträge

Nach der EXPO ist vor der EXPO: Starkes Immobilienjahr und zahlreiche Projekte bei der QUADRUM Consult

October 11, 2019

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv